0 Warenkorb
Einfach gesund leben - Schneekoppe

Ernährung bei Diabetes

Ein zeitweise oder dauerhaft erhöhter Zuckerspiegel ist das sichere Kennzeichen von Diabetes mellitus. Etwa 8 Millionen Deutsche und Österreicher leiden unter dieser chronischen Stoffwechselerkrankung. Experten gehen sogar davon aus, dass die Dunkelziffer bei weiteren 2 bis 3 Millionen liegt.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) unterteilt die Krankheit in zwei Formen. Diabetes Typ 1 ist eine Autoimmunkrankheit, die – vereinfacht ausgedrückt – eine Zerstörung der insulinproduzierenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse zur Folge hat.  Sie tritt erstmals im Kindes- oder Jugendalter, meist bei Normal- oder Untergewichtigen auf  und ist nicht heilbar. Patienten sind auf die lebenslange Applikation von Insulin angewiesen.

Der überwiegende Teil der Zuckerkranken (ca. 90 %) gehört zu den Typ-2-Diabetikern. Diese Form der Diabetes manifestiert sich schon längst nicht mehr erst im Erwachsenenalter, weshalb die ursprüngliche Bezeichnung „Altersdiabetes“ mittlerweile überholt ist. Zunehmend junge Menschen erkranken daran. Ursachen sind neben einer möglichen genetischen Veranlagung vor allem Übergewicht, Überernährung und Bewegungsmangel. Hier liegt ein relativer Insulinmangel vor: Die übermäßige Nahrungszufuhr veranlasst die Bauchspeicheldrüse zu einer vermehrten Produktion von Insulin, welches seine Wirkung in den Zellen – den Zucker aus dem Blut einzuschleusen – jedoch nicht entfalten kann. Betroffene können daher selbst viel beisteuern, um die Stoffwechsellage zu verbessern, indem sie ihr Gewicht reduzieren und mehr Bewegung in ihren Alltag bringen.

Manch werdender Mutter wird die so genannte Schwangerschaftsdiabetes diagnostiziert. Hierbei handelt sich um eine vorübergehend veränderte Stoffwechsellage aufgrund hormoneller Faktoren, die sich nach der Geburt in aller Regel wieder normalisiert. Da hier aber ein erhöhtes Risiko besteht, später einmal an Diabetes Typ 2 zu erkranken, sind Ernährungsdisziplin und ärztlicher Rat angebracht.

Hier geht´s zum zuckerbewussten Sortiment von Schneekoppe