0 Warenkorb
Einfach gesund leben - Schneekoppe

Ernährung & Genuss

Essen ist weit mehr als die Deckung des Nährstoffbedarfs. Essen steht für Lebensqualität. Genuss und kulinarische Erlebnisse sind ebenso elementare Bausteine einer gesunden Ernährung wie die richtigen Zutaten. Hinzu kommen individuelle Bedürfnisse, auf die in der Ernährung Rücksicht genommen werden sollte.

Geschlecht, Größe, körperliche Aktivität in Beruf und Freizeit sind nur drei von vielen Parametern, welche die Energiezufuhr bestimmen. Veränderte Stoffwechsellagen oder Lebensmittelunverträglichkeiten können gar besondere Kostformen erforderlich machen. Gesunde Menschen sind im Allgemeinen mit einer Mischkost, bestehend aus viel Obst und Gemüse, wenig Fleisch, Vollkorn- statt Weißmehlprodukten, fettarmen Milchprodukten, wenig aber hochwertigen Fetten und wenig Süßem auf dem richtigen Weg.

Um Ihnen eine ausgewogene Ernährung mit gesunden Lebensmitteln zu erleichtern, bietet die Ernährungswissenschaft verschiedene Hilfen an. Wir haben die 10 Regeln für eine Gesunde Ernährung und die Empfehlungen der Ernährungspyramide der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) für sie zusammengestellt.

  • Trinken Sie reichlich
    Unser Körper besteht zu etwa 60% aus Wasser. Mindestens 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit brauchen wir, um die Depots auf einem gesunden Niveau und den Stoffwechsel auf Trab zu halten. Ideale Durstlöscher sind Mineralwasser, ungesüßte Saftschorlen sowie Früchte- und Kräutertees
     
  • Obst und Gemüse satt
    Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe, sekundäre Pflanzenstoffe – Obst und Gemüse sind reich an diesen gesundheitsfördernden Stoffen, aber zumeist arm an Kalorien. Greifen Sie daher zu, so oft sie können: zu jeder Hauptmahlzeit und als Snack zwischendurch, aber mindestens fünfmal am Tag. Auch Säfte sind eine Alternative
     
  • Immer wieder volles Korn
    Morgens, mittags, abends – die besten Gelegenheiten, um mit Müesli, Kartoffeln, Nudeln, Reis und Brot den Bedarf an Kohlenhydraten zu decken. Bevorzugen Sie Produkte aus vollem Korn. Sie liefern reichlich Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe
     
  • Viel Milch für gesunde Knochen und Zähne
    Milch, Quark, Joghurt, Käse & Co liefern neben Eiweiß vor allem Calcium für stabile Knochen und Zähne. Wer Milch und Milchprodukte nicht verträgt oder eine pflanzliche Alternative bevorzugt, kann auf vergleichbare Produkte auf der Basis von Soja zurückgreifen. Diese sind cholesterinfrei und reich an pflanzlichen Östrogenen
     
  • Fleisch in Maßen, Fisch gerne öfters
    In Eiern, Fleisch, Wurst steckt wertvolles Eiweiß und Eisen. Trotzdem sollten Sie nur 3 Eier und höchstens 2-3 Portionen Fleisch und Wurst pro Woche zu sich nehmen, wobei mageres Fleisch und weniger fettige Wurstsorten erste Wahl sind. Als Lieferant von Jod und Omega-3-Fettsäuren ist Seefisch nicht zu überbieten – 2 Mahlzeiten pro Woche sind wünschenswert
     
  • Fett: Ja, aber das Richtige soll es sein!
    Als Bausubstanz von Körperzellen, Lieferant von Fettsäuren, Träger fettlöslicher Vitamine und Energiespender sind Fette unersetzlich. Dennoch sollten Sie diese sparsam verwenden. Mehr als 10-15 g Öl und 15-30 g Butter/Margarine am Tag sollten es nicht sein. Bevorzugen Sie hochwertige Pflanzenöle wie z.B. kaltgepresstes Lein-, Raps-, oder Olivenöl. Sie überzeugen durch ihren natürlichen Geschmack und sind reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren
     
  • Salz mit Bedacht
    Weil die tägliche Kochsalzaufnahme mit den Lebensmitteln ohnehin schon zu hoch ist, gehen Sie beim Kochen bitte sparsam damit um. Aromatische Alternativen sind Kräuter und Gewürze. Wer die Jodzufuhr verbessern möchte, greift zu jodiertem Speisesalz. Das Spurenelement Jod ist wichtig für den gesamten Stoffwechsel
     
  • Zucker in Maßen
    Sie werden zustimmen, der Verzicht auf Süßes ist nicht leicht. Aber wenn Sie mit Zucker und den damit hergestellten Lebensmitteln bewusst umgehen, wird es Ihr Körper Ihnen danken. Ab und zu eine Limonade, ein Bonbon oder etwas Schokolade sind okay, sollten aber nicht zur Gewohnheit werden
     
  • Zeit nehmen und Genießen
    Das Sättigungsgefühl stellt sich bekanntermaßen erst 15-20 Minuten nach dem Essen ein. „Schnellesser“ verzehren daher oft mehr als eigentlich notwendig. Schalten Sie lieber einen Gang zurück, essen Sie langsam und genießen Sie. Ein hübsch gedeckter Tisch und appetitlich angerichtete Speisen laden geradezu dazu ein

Zusätzlich sehen wir es als unsere Aufgabe Ihnen möglichst leicht verständliche Informationen zu den Nährwerten und Inhaltsstoffe unserer Schneekoppe Produkte zu liefern, um eine gesundheitsbewusste und abwechslungsreiche Ernährung möglichst einfach in die Tat umzusetzen.